Sonntag, 15. Dezember 2019, 17 Uhr

Nussknacker und Mausekönig

Illustration von Peter Carl Geissler aus dem Märchenbuch "Nussknacker und Mausekönig", 1841
Illustration von Peter Carl Geissler aus dem Märchenbuch "Nussknacker und Mausekönig", 1841

 

Das berühmte Märchen

von E. T. A. Hoffmann

 

mit der Musik von Carl Reinecke, bearbeitet von Jürgen Plich

 

als Gast: Angeli Harless, Erzählerin

 

Zum Kartenvorverkauf

 

 

Den "Nussknacker" kennt fast jeder - als Ballett von Tschaikowsky. Aber dies war nicht die erste Musik zu E. T. A. Hoffmanns wunderbarem Weihnachtsmärchen!

Angeli Harless erzählt die Geschichte vom Nussknacker und Mausekönig
Angeli Harless erzählt die Geschichte vom Nussknacker und Mausekönig

Sondern fast 30 Jahre früher, nämlich schon 1866, hatte ein Komponist, der heute fast vergessen ist, aber damals sehr berühmt war, eine Musik dazu geschrieben: Carl Reinecke. Sie war für Klavier zu vier Händen (also für zwei Spieler) gesetzt, und Jürgen Plich hat daraus eine zweihändige Fassung für einen einzigen Pianisten gemacht, der nun alle Noten allein spielen darf.

 

Reinecke hat sich - anders als Tschaikowsky - die Sache so gedacht, dass ein Erzähler oder eine Erzählerin Hoffmanns Geschichte zur Musik erzählt. In unserem Konzert tut das Angeli Harless. Das wird ein großer Spaß - und eine aufregende Angelegenheit!