Fällt aus: Pfingstsonntag, 31. Mai 2020, 17 Uhr

Beethoven: Klavierkonzerte 1 und 4

Liebe Musikfreunde!
Dieses Konzert fällt leider vorerst aus wegen der Corona-Krise.
Wir bemühen uns zur Zeit um einen Nachholtermin im nächsten Jahr.

Bitte  behalten Sie Ihre Karten, diese behalten ihre Gültigkeit.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Plich und das Angelus-Quartett

Das Angelus-Quartett: Doris Kreusch-Orsan und Mirja Rapp (Violine), Julia Ruge (Viola), Ulrike Hendrichs (Cello)
Das Angelus-Quartett: Doris Kreusch-Orsan und Mirja Rapp (Violine), Julia Ruge (Viola), Ulrike Hendrichs (Cello)

Ludwig van Beethoven

Klavierkonzert Nr. 1 C-dur op. 15

Klavierkonzert Nr. 4 G-dur op. 58

 

Fassung von Vinzenz Lachner

für Klavier und Streichquintett

 

Jürgen Plich, das Angelus-Quartett München und Diliana Tchervenkova, Kontrabass

 

Kartenvorverkauf

 

Im 19. Jahrhundert konnte man nicht einfach eine CD einlegen, wenn man ein klassisches Meisterwerk kennenlernen wollte. Man musste schon eine der seltenen Gelegenheiten wahrnehmen, es im Konzert zu hören - in der Provinz bei symphonischen Besetzungen fast ein Ding der Unmöglichkeit! - oder es selbst spielen. Deshalb existierte damals im gehobenen Bürgertum eine großartige Hausmusik-Kultur, die heute ausgestorben ist. Jeder spielte irgendein Instrument, und man traf sich regelmäßig zum Musizieren der großen Werke von Haydn, Mozart, Beethoven und Schubert.

 

Etliche Orchesterwerke wurden damals für Kammermusik-Besetzungen arrangiert, etwa von Vinzenz Lachner, der den Orchesterpart aller Beethovenscher Klavierkonzerte auf ein Streichquintett reduzierte. Das gibt uns die Möglichkeit, im Johannissaal, in dem ein Symphonieorchester nicht Platz hat, diesen besonderen Leckerbissen zum 250. Geburtsjahr Beethovens anzubieten. 

zurück zur Übersicht